Fragen & Antworten

Alles Wissenswerte.

Marken

Eine Marke ist ein rechtlich geschütztes Zeichen.

Das Markengesetz versteht unter einer Marke ein Zeichen, das geeignet ist, Waren, Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens von denjenigen anderer Unternehmen zu unterscheiden. Auch Privatpersonen können eine Marke für sich anmelden und nutzen.

Es gibt mehrere Situationen, wann eine eigene Marke ratsam ist:

  • Sie möchten ein Exklusivrecht bezüglich der Marke besitzen.
  • Sie wollen sich vor Abmahnungen und Klagen schützen.
  • Sie wollen eine unverwechselbare geschützte Marke.
  • Sie möchten, dass Ihre Kunden das Produkt, die Dienstleistung oder das Unternehmen wiedererkennen sollen.
  • Sie möchten ein Markenzeichen verkaufen oder lizenzieren lassen.
  • Sie möchten neue Produkte oder Dienstleistungen anbieten und brauchen einen neuen Namen oder einneues Logo.
  • Sie haben ein wertvolles Markenzeichen, jedoch noch ohne Anwendung, und wollen sich die Marke auf Vorrat sichern, bevor dies jemand anderes macht.

Natürlich gibt es noch viele weitere Gründe für eine eingetragene Marke.

Wenn jemand eine Marke erfolgreich anmeldet, dann ist er/sie Eigentümer/in der Marke.

Man kann unter der Marke unverwechselbare Produkte vertreiben oder Dienstleistungen anbieten. Auch ist es möglich die Marke zu Werbezwecken zu verwenden, um sie bekannt zu machen. Es können Lizenzen vergeben werden, damit die Marke von jemand anderem genutzt werden kann.

Ebenso hat man die Möglichkeit, die Marke zu verkaufen. Ferner kann anderen Marktteilnehmern verboten werden, ähnliche Marken zu nutzen. Im Großen und Ganzen erhält man durch eine eigene Marke zusätzliche wirtschaftliche Möglichkeiten.

Der Markenschutz ist der Schutz eingetragener Markenzeichen gegen Kopien bzw. Nachahmungen.

Die Marke gehört ausschließlich dem/der Markeninhaber/in und nur er/sie kann bestimmen, wie die Marke verwendet werden soll. Anderen ist es untersagt, ohne Zustimmung des Inhabers der Marke diese zu benutzen.

  • Wortmarke
    Eine Wortmarke besteht aus Buchstaben oder Ziffern. Also können Wörter, Wortfolgen, Sätze oder Namen eine Wortmarke sein.
    Beispiele: "Landliebe", "Steiff", "Faber", "Mercedes-Benz", "just do it" oder "Red Bull verleiht Flügel".
  • Bildmarke
    Eine Bildmarke ist eine Grafik (zweidimensionales Markenzeichen in Bildform) ohne Bestandteile einer Wortmarke. Oft verwendet für Logos.
    Beispiele: die drei Streifen von Adidas oder die rote Pyramide von Apollinaris.
  • Wort-Bild-Marke
    Eine Wort-Bild-Marke ist eine Grafik (zweidimensionales Markenzeichen in Bildform) mit Bestandteilen einer Wortmarke. Oft verwendet für Logos, die Wörter enthalten.
    Beispiele: Logo von WWF, das einen Panda über dem Namen WWF zeigt oder das Logo von Red Bull, bei dem zwei Bullen unter dem Schriftzug sind.

Daneben gibt es eine Reihe weiterer Markenformen. Wir melden auch diese für Sie an. Dazu sollten Sie uns direkt kontaktieren und Sie erhalten ein passendes Angebot.


  • Dreidimensionale Marke
    Geschützt sind dreidimensionale Formen, insbesondere die Form der Ware oder deren Verpackung.
    Beispiel: das "Nutella"-Glas.
  • Hörmarke
    Melodien oder Klangbilder.
    Beispiel: der brüllende Löwe vor Filmen der US-amerikanischen Filmproduktionsgesellschaft MGM.
  • Positionsmarke
    Hierbei wird ein bestimmtes Element in stets gleichbleibender Positionierung, Größe und Farbe auf einem bestimmtem Warenteil angebracht.
    Beispiel: roter Absatzstreifen am Schuh.
  • Farbmarke
    Farben an sich und Farbkombinationen.
    Beispiel: Magenta, geschützt durch die Deutsche Telekom.
  • Tastmarke
    Haptische Marken, die über den Tastsinn wahrgenommen werden.
  • Hologrammmarke
    Hologramme / Kinegramme. Erstere sind dreidimensionale Abbildungen von Objekten auf einer zweidimensionalen Oberfläche mit Tiefenanmutung. Kinegramme stellen einen zweidimensionalen Bewegungsablauf dar, der sich je nach Kippwinkel der Oberfläche offenbart.

Diese Liste ist nicht abschließend.

Eine Wortmarke besteht aus Buchstaben oder Ziffern. Also können Wörter, Wortfolgen, Sätze oder Namen eine Wortmarke sein.
Beispiele: "Landliebe", "Steiff", "Faber", "Mercedes-Benz", "just do it" oder "Red Bull verleiht Flügel".

Eine Bildmarke ist eine Grafik (zweidimensionales Markenzeichen in Bildform) ohne Bestandteile einer Wortmarke. Oft verwendet für Logos.
Beispiele: die drei Streifen von Adidas oder die rote Pyramide von Apollinaris.

Eine Wort-Bild-Marke ist eine Grafik (zweidimensionales Markenzeichen in Bildform) mit Bestandteilen einer Wortmarke. Oft verwendet für Logos, die Wörter enthalten.
Beispiele: Logo von WWF, das einen Panda über dem Namen WWF zeigt oder das Logo von Red Bull, bei dem zwei Bullen unter dem Schriftzug sind.

Unter der Frage "Welche Markenformen gibt es?" werden die Markenformen mit Beispielen erläutert.

Auch können Sie unseren interaktiven Ratgeber verwenden, um das für Sie passende Paket zu finden.

Grundsätzlich ja. Es gibt zwei Ausnahmen, die selten einschlägig sind:

  1. Wenn die Marke sich schon durchgesetzt hat und somit Verkehrsgeltung erlangt hat.
  2. Wenn die Marke notorisch bekannt ist. Das bedeutet, wenn die meisten Personen die Marke kennen.

Das liegt ganz in Ihren Händen. Wir bieten derzeit Marken für Deutschland und die Europäische Union an.

Die Schutzdauer beträgt zehn Jahre. Gerechnet wird ab dem Anmeldetag. Danach kann der Markenschutz unproblematisch verlängert werden.

Im Prinzip nichts. Um den Markenschutz nicht zu verlieren, müssen Sie die Marke jedoch in den ersten fünf Jahren benutzen.

Es entstehen keine Kosten. Erst wenn Sie den den Markenschutz nach zehn Jahren verlängern möchten, dann verlangt das Deutsche Marken- und Patentamt bzw. das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum eine Gebühr. Sie werden von dem zuständigen Amt rechtzeitig daran erinnert.

Bei uns wird trotz Einsatzes von künstlicher Intelligenz jeder Fall von einem Rechtsanwalt bearbeitet.

Ja, es ist zulässig, dass anderen gewährt wird, die Marke zu nutzen. Dafür sollten maßgeschneiderte Lizenzen entworfen werden.

Ja. Marken sind geistiges Eigentum und können gekauft bzw. verkauft werden.

Dienstleistung

Ja, bei Fragen zu der Markenanmeldung wird ein Anwalt alle Fragen beantworten. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail unter: info@markenanmeldungonline.de.

Ja. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail unter: info@markenanmeldungonline.de.

Ja, Sie werden via E-Mail über jeden wesentlichen Schritt auf dem Laufenden gehalten.

Projekt

Das Projekt markenanmeldenonline.de wurde in Konstanz von Michael Günther und Gregor Sebastian Gottschal gegründet. Michael Günther ist IT-Experte und Volljurist. Er optimiert seit über 12 Jahren digitale Prozesse in Unternehmen. Gregor Sebastian Gottschal ist Rechtsanwalt und Gründer der Anwaltskanzlei G.S.G. Essenz.

Im Bereich des Markenrechts bietet sich der Einsatz von künstlicher Intelligenz an. Bei Gutachten und Recherchen liefert die künstliche Intelligenz präzise und schnell Ergebnisse. Mit markenanmeldungonline.de wollen wir jedem/r Markenanmelder/in die Möglichkeit geben, vom Einsatz künstlicher Intelligenz zu profitieren.

Marken verändern die Welt. Wenn sich Unternehmen oder Personen mit ihren Marken wirtschaftlich betätigen möchten oder damit andere ideelle Ziele verfolgen, dann müssen sie organisatorische und juristische Arbeit leisten, damit sie eine Marke nutzen können. Wir wollen einen unkomplizierten, sicheren und praktischen Weg anbieten, der den Menschen den Markenzugang erleichtert, damit sie sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können.

In Konstanz, Deutschland.